Bebauungsstudie Ostermiething

Bebauungsstudie Ostermiething

Die Studie sieht eine Bebau­ung mit einem geschlosse­nen Baukör­p­er, der zunächst ent­lang der Straße ori­en­tiert ist und dann Rich­tung West­en schiefwin­klig wegknickt. Der straßen­seit­ige Bauteil weist zwei Geschosse auf, der  nord-west­liche drei. Durch diese Gebäude­form entste­ht im Nor­den eine Fläche für die Park­plätze, gle­ichzeit­ig wird der west­seit­ige Garten­bere­ich zur Straße hin abgeschirmt.

Das Pro­jekt sieht 9 Woh­nung­sein­heit­en unter­schiedlich­er Größe vor, den Schlüs­sel ent­nehmen sie bitte den Pla­nun­ter­la­gen. Sämtliche Woh­nun­gen und die Teilun­terkellerung wer­den von einem zen­tralen Stiegen­haus erschlossen, wobei der Ein­bau eines Aufzugs eine Option darstellt.